25. Januar 2021

Ha Jin – Waiting

Waiting. (Vintage East)

Ein Buch so ruhig wie ein langer und breiter Fluss. Die drei Hauptfiguren, Lin Kong, Mana Wu und Kongs Frau Shuyu befinden sich in einer komplexen Dreiecksbeziehung. Frau Kong wartet als brave und treusorgenden Ehefrau jeden Sommer auf die Rückkehr ihres Mannes, der, um die Familie zu ernähren bei er Arme als Arzt seinen Dienst versieht und nur im Jahresurlaub nach Hause zurückkehren kann.
Nicht lange und Mana wird zu einer Art unerfüllten Liebe von Lin und er versucht sich von seiner Frau, die er scheinbar nicht mehr liebt scheiden zu lassen. Dieses Unterfangen zieht sich jedoch Jahre hin, da Scheidungen im kommunistischen China nicht so einfach sind.
Endlich geschieden kann er Mana heiraten, doch als alter Mann ist es alles nicht mehr so einfach.

Insgesamt aus der Vintage-Reihe ein ganz anderes Buch, viel ruhiger und melancholischer als die anderen, fast ist man schon frustriert, dass die Geschichte der drei sich im Buch, wie in deren Leben nur schleppend entwickelt. Die Beschreibungen sind dafür aber sehr schön und man kann es gut lesen.

Auf meiner Skala würde ich sagen [rating:3]

Schreibe einen Kommentar